News

Bildung und Weiterbildung bedeutet Fortschritt: Ein Interview mit Gregor Kreindl

Wir gratulieren von ganzem Herzen GREGOR KREINDL, der im Rahmen seines BA-Studiums an der FH Oberösterreich in dem Studiengang „Entwicklungsingenieur Maschinenbau" seine Bachelor-Arbeit mit dem Titel „Optimierte Strukturierung von Produktionsanlagen mit Hilfe von vordefinierten Fördertechnikelementen“ in unserem Unternehmen geschrieben hat. Es ist immer wieder schön, eine gebundene wissenschaftliche Arbeit in den Händen zu halten.

Hier dürfen wir euch einen kleinen Einblick mittels eines Interviews mit Gregor bieten:

Um was geht es in der Arbeit?

„In meinem Bachelorpraktikum arbeitete ich an einem Konstruktionskatalog für Fördertechnikelemente. Die Arbeit betrachtet unter anderem systematische Herangehensweisen an Planungsaufgaben, Prinzipien der Intralogistik, Strukturelle Planung von Förderelementen und Konzepte, welche bei der Erstellung des Katalogs ausgearbeitet wurden.“

Warum hast du genau dieses Thema gewählt?

„Im Jahr zuvor hatte ich bereits bei meinem Ferialpraktikum die Möglichkeit, diverse Produktionsanlagen zu besichtigen. Dabei wurde zum einen mein Interesse in diesem Bereich geweckt und zum anderen konnte ich viel Wissen sammeln, welches bei der Erstellung des Katalogs und der Arbeit eine große Hilfe war. Somit war für mich schnell klar, dass sich meine Bachelorarbeit auf dieses Themenfeld konzentrieren wird.“

Was hat dir die Zeit bei B&H gebracht?

„Bei B&H konnte ich sehr viel Wissen und Erfahrung in kürzester Zeit sammeln. Zudem wurden mir praktische Herangehensweisen und Methoden im Projektgeschäft nahegebracht.“

Was schätzt du an B&H?

„Vom ersten Tag an wurde ich nicht als Praktikant wahrgenommen sondern als Kollege. Ich wurde herzlich in das Team integriert und Probleme oder Fragen wurden nicht ignoriert, sondern fanden stets Gehör. Vor allem schätze ich den abwechslungsreichen Alltag und durch das gegebene Vertrauen die Möglichkeit, Dinge selbst in die Hand zu nehmen.“

 

Lieber Gregor, es hat uns sehr gefreut, dich als Kollegen bei uns zu haben und wir freuen uns natürlich immer wieder sehr, dich auch während deines Masterstudiums und vielleicht auch im Anschluss daran wieder bei uns begrüßen zu dürfen.